Trapezbleche

Trapezbleche sind ein ökonomisches Material zur Dach- und Fassadeneindeckung. Eine breite Auswahl an Profilen – Höhe von 6 mm bis 160 mm – sowie Blecharten (verzinkt, beschichtet) lässt sie bei Dächern und Fassaden, aber auch bei Toren und Zäunen sowie verschiedenen Tragwerken im Einzel- und Industriebau einsetzen. Trapezbleche mit einem niedrigem Profil können zur Eindeckung von Fassaden- (T6 – T60) und Dachflächen (T14 – T60) von Einfamilienhäusern, Garagen und kleinen Handelsobjekten eingesetzt werden. Die höheren Profile dagegen werden wegen ihrer Beständigkeit bei Dächern mit großer Spannweite und Tragwerken eingesetzt. Die höchsten Profile (T50 – T160) werden beim Bau von großen Industrie-, Handels- und Dienstleistungsobjekten verwendet. Die höchsten (T135 – T160) setzt man in Tragkonstruktionen, mit erheblicher Spannweite (isolierte Flachdächer mit großen Flächen) und zur Ausführung von Decken ein. Trapezbleche zeichnen sich durch Beständigkeit, Konstruktionssteifheit und Wirtschaftlichkeit der Anwendung aus. Einsatzbereich: Dacheindeckung, Fassadeneindeckung, Konstruktionselement. Trapezbleche werden aus verzinktem Stahl-, Aluzink- und beschichtetem Blech oder beschichtetem Alublech hergestellt (Bleche mit Dicke von 0,50 bis 1,50 mm). Zwecks Verbesserung akustischer Eigenschaften des Objekts, bei dem Trapezprofile eingesetzt werden, ist ihre Perforierung möglich. In den unten dargestellten Schnitten werden Perforationsvorschläge für das jeweilige Profil präsentiert. Unsere Trapezbleche werden gemäß EN 14782, sowie EN 1090-2 hergestellt und sind CE gekennzeichnet.

Es werden alle 12 Ergebnisse angezeigt.